Kurzbeschreibung

1980 richtete der Deutsche Windenergie-Verein eine Denkschrift an die Bundesregierung, in der die Förderung von Kleinwindanlagen gefordert wurde. Das Bundesministerium für Forschung und Technik investierte drei Viertel der Fördermittel für Windenergie in Großprojekte, z.B. zur Entwicklung des Modells „Monopteros“ durch Messerschmidt-Bölkow-Blohm (MBB). Neben der fehlenden finanziellen Förderung bereiteten auch die Baubehörden bei Genehmigungsverfahren und die Stromanbieter durch ihre Unwilligkeit, den Anschluss ans Stromnetz zu gewähren, Betreibern von Kleinwindanlagen zum Teil erhebliche Schwierigkeiten. Trotzdem setzten sich später „Großwindanlagen“ (Growiane) in Deutschland in überraschendem Maße durch. Auf dem Bild ist eine von MBB produzierte Kleinwindmaschine zu sehen.

Kleinwindanlage von MBB (1986)

Quelle

Quelle: Originalunterschrift: Wind als Alternativ-Energie attraktiv? MBB produziert Kleinmaschinen. Foto: INP/dpa

Mit freundlicher Genehmigung des German Information Center

Kleinwindanlage von MBB (1986), veröffentlicht in: German History in Documents and Images, <https://germanhistorydocs.org/de/zwei-deutsche-staaten-1961-1989/ghdi:image-2430> [24.07.2024].