Zeige: 26-42 von 42 Treffern

Ein konservativer Publizist beklagt das Verschwinden des Begriffs „Deutschland“ (1972)

Ein liberaler Intellektueller beschreibt die Last „Deutscher zu sein“ (1983)

Bundespräsident Richard von Weizsäcker über „Deutsch-Sein“ (1986)

Charles Krauthammer über internationale Ängste im Hinblick auf die deutsche Wiedervereinigung (26. März 1990)

Der sozialdemokratische Vordenker Peter Glotz warnt vor einer falschen Normalisierung (1994)

Der Journalist Josef Joffe denkt über die Quellen deutschen Stolzes nach (2001)

Diskussion über „Nation, Patriotismus und Demokratische Kultur in Deutschland 2002” (8. Mai 2002)

Georg Forster, „Bemerkungen über den neuen [französischen] Gemeingeist“ (1793)

Johann Gottlieb Fichte, Reden an die deutsche Nation (1807/08)

Georg Wilhelm Friedrich Hegel, „Kritik der Verfassung Deutschlands“, unveröffentlichtes Manuskript (1800-1802)

Ernst Moritz Arndt, Auszüge aus Germanien und Europa (1803)

Johann Gottlieb Fichte, Friedrich Schleiermacher, Friedrich Ludwig Jahn und Ernst Moritz Arndt (undatierter Holzschnitt)

Johann Gottlieb Fichte als Soldat (1813)

Die Hinrichtung Johann Philipp Palms (1806)

Johann Gottfried von Herder, Auszüge aus Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit (1784-91)

Johann Gottfried von Herder (1795)

Karl Friedrich Schinkel, Entwurf eines Denkmals für Hermann den Cherusker (ca. 1814)